Graupner Hydro Sprint

Mein Umbau des Graupner Jet Sprint zu Graupner Hydro Sprint.

Bei der Beschreibung des Umbaus möchte ich mich auf das Bild und den Schriftzug beschränken. Einen Jet-Antrieb ausbauen und einen Hydroantrieb einbauen ist meiner Meinung nach für einen Modellbauer keine Herausforderung.
Die Schrift und die Dame kommen aus dem Drucker. Die Dame gefunden unter dem Suchbegriff – Pin Up Girls -, die Schrift mit Open Office  -Zeichnung- Frontwork Galerie. Bei der Auswahl des Bildes habe ich darauf geachtet, dass der Hintergrund eine einheitliche Farbe hatte, in diesem Fall schwarz. Diese Farbe lässt sich leicht ergänzen. Das Bild wurde kopiert und auf eine Vorlage – Zeichnung – in Open Office übertragen. Zur Ergänzung des Hintergrundes habe ich einen Kreis ausgewählt, mit Rechtsklick die Flächenfüllung (Eimer) ausgewählt und mit Schwarz gefüllt. Jetzt das Bild anwählen und mit Rechtsklick -Anordnung- ganz nach vorne. Nun das Bild auf den schwarzen Kreis passend platzieren. Bei dem grauen Rand wurde in gleicher Weise vorgegangen und für den Kreis ganz nach hinten gewählt. Fertig. Gedruckt wurde auf eine selbstklebende Folie, sorgfältig ausschneiden, aufkleben und dann Klarlack drüber.
Ich hoffe, dass ich damit dem Einen oder Anderen weiterhelfen konnte.

Motor : Zenith Bürstenmotor wassergekühlt

2 Zellen ABC LiFePo 6,6V

Schraube 3 Blatt Ø35mm

Gewicht 1030 Gramm

Der Schriftzug und das Bild wurden auf selbstklebende Folie ausgedruckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.