Flußschlepper „Lübeck“

Das in den 20er Jahren gebaute Schiff war bis in die 60er Jahre als Radschleppdampfer auf der ELBE im Einsatz und zog bis zu sieben antriebslose Leichter. Bis zum Ende der 1950 Jahre waren Schleppdampfer und Motorschlepper neben Fracht- und Tankschiffen rund 100 Jahre lang typisch für den Transport auf Flüssen und Kanälen. In den 50er und 60er Jahren wurden sie durch die moderneren Schubschiffe ersetzt.

Das Modell ist ein reiner Planbau und ist 150 cm lang.

2 Gedanken zu „Flußschlepper „Lübeck“

  1. Uwe Giesler

    Ahoi liebes Team,
    ich habe heute euren Beitrag zum „Lübeck“ gelesen und war sehr enttäuscht über den beigefügten Beitrag, den dieser ist vollkommen falsch !! … der Dargestellte Seitenrad-Schleppdampfer Lübeck war nie auf dem Rhein, sondern zeitlebens auf der Elbe im Einsatz (gebaut 1898 als DÖDG VII / Bau-Nr. 438 bei Sachsenberg in Rosslau. Der Zustand stellt den Einsatz bei der DSU-Reederei in der DDR dar. Der SD-Lübeck wurde 1971 verschrottet. Es wäre echt lieb, wenn ihr das entsprechend korrigieren würdet … Vielen Dank und mit besten Grüßen / Uwe Giesler – Schiffshistorik Berlin

    Antworten
    1. gerdleu Artikelautor

      Hallo Herr Geisler,
      vielen Dank für Ihre Berichtigung, ist aber auch schon aufgrund des Namens im „falschen
      Gewässer“ unterwegs gewesen!! – War ein Fehler meinerseitens.
      Freue mich aber sehr, daß auch die Komentare zu den Bildern kritisch gelesen werden.
      LG Gerhard

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.